Tipps für die Aufnahmeprüfung (Theorie)

Schwerpunkte in Musik- und Harmonielehre

  • Skalen: – Dur- und Moll-Tonleitern in allen Tonarten – Pentatonische Skalen in allen Tonarten
  • Tonarten: Alle Dur- und Molltonarten und Kenntnis der Vorzeichen
  • Intervalle im Oktavraum: Exakte Intervallbestimmung (z.B. große Terz/kleine Terz, reine Quinte/verminderte Quinte etc.)
  • Melodietransposition vom Violin- in den Bass-Schlüssel und umgekehrt
  • Akkorde: – Dreiklänge Dur, Moll, vermindert, übermäßig in der Grundstellung – Vierklänge: Dom7, m7, m7/b5, maj7

Schwerpunkte Gehörbildung

  • Erkennen von: – Intervallen im Oktavraum – Allen Dreiklängen in der Grundstellung – Diatonischen Vierklängen in der Grundstellung
  • Melodiediktat: Diatonisch im Oktavraum 2 bis 4 Takte
  • Rhythmusdiktat: Binäre und ternäre Rhythmen jeweils 2 bis 4 Takte


Wochenendseminar Musiktheorie und Gehörbildung
am 02. und 03. Juni 2018

Der Kurs wendet sich an alle, die noch geringe Kenntnisse in Theorie und Gehörbildung haben und sich gezielt in einer Art Crash-Kurs auf die Aufnahmeprüfung vorbereiten wollen. Dazu werden die Teilnehmer systematisch und mit viel Übungsmaterial mit den relevanten Themen vertraut gemacht, so dass sie hinterher effektiv weiterüben können.
Dozent: Matthias Hamburger
Kursgebühr: 120.- € / Materialkosten 10.- €
Anmeldung per E-Mail oder direkt im Sekretariat der Schule.

Empfehlenswerte Literatur

  • Christoph Hempel: Neue Allgemeine Musiklehre, Mainz, Schott, 2001, v.a. Kapitel Melodik und Tonalität, Harmonik
  • Christoph Hempel: Grundlagen Musiktheorie, CD-ROM, Stuttgart, Heureka-Klett (sehr empfehlenswert)
  • Wieland Ziegenrücker: ABC Musik. Allgemeine Musiklehre
  • Frank Haunschild: Die neue Harmonielehre. Ein musikalisches Arbeitsbuch für Klassik, Rock, Pop und Jazz, Brühl, AMA-Verlag, Band 1 (insbesondere Kapitel 1, 3, 4, 5, 7, 8, 9, 10)
  • Bernd Enders, Tilman Weyde: Computerkolleg Musik. Gehörbildung., Mainz, Schott (insbesondere die Kapitel Intervalle, Rhythmen, Akkorde, Melodien)




Vorstudium an der music academy

Viele wollen sich, bevor sie die Aufnahmeprüfung am Music College machen, optimal vorbereiten. Dazu bietet die Allgemeine Musikschule der music academy spezielle Unterrichtsprogramme an, die auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
 

Unterrichtsangebot/Professional Programm:
  • Einzelunterricht im Hauptfach 45 Min. wöchentlich
  • Einzelunterricht im Hauptfach 30 Min. wöchentlich
  • Einzelunterricht im Hauptfach 45 Min. 14-tägig

Der Unterricht beinhaltet die gezielte Vorbereitung im Hauptfach und in den Theoriefächern Musiklehre/Harmonielehre/Gehörbildung.
Je nach Bedarf können auch ganz individuelle Unterrichtsprogramme vereinbart werden.

Test yourself
Wer sich noch unsicher ist, ob er schon die Aufnahmeprüfung machen soll, kann sich von Dozenten
testen lassen, entweder beim „Tag der offenen Tür”, der im Februar stattfindet, oder bei einem
extra dazu vereinbarten Termin.

Newsletter | Facebook | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | © music academy Regensburg