Veranstaltungen - im Detail

11.01.2019 bis 13.01.2019
REGENSBURGER DRUMWEEKEND 2019 mit Anika Nilles, Benny Greb, Jost Nickel und Gerwin Eisenhauer

 
Vier der derzeit wohl interessantesten deutschen Schlagzeuger kommen vom 11.01. bis 13.01. 2019 für einen 3 - Tage Workshop nach Regensburg in die Music Academy.



In 5 Workshops zu 90/120 min werden die Dozenten in allen Bereichen des modernen Schlagzeugspiels eure Fragen beantworten, Euch mit vielen Übungen, Ideen und rhythmischen Konzepten versorgen und darüber hinaus ganz tief in ihre eigene musikalische Welt eintauchen lassen!

Ein Wochenende rund um das Schlagzeug mit vier der wichtigsten AUSHÄNGESCHILDER der deutschen Drumszene, wo jeder für sich weltweit eine ganz eigene Stimme in der Welt des modernen Schlagzeugspiels ist.

Der Workshop ist gedacht für fortgeschrittene Drummer jeden Alters und insbesondere auch für Schlagzeuglehrer.

Neben dem Workshop-Programm gibt es jeden Abend Koncerte mit den Dozenten und am Samstag zusätzlich eine „Late night Drum’n’Bass Party“ mit „STIX ON SPEED“ alias Jan „STIX“ Pfennig im Regensburger Club KOSMONAUT! Alles in der Workshopgebühr von 230,- Euro für das ganze Wochenende enthalten!

 

Anmeldung und mehr Infos auf:

drumweekend.jimdofree.com

music-academy.de

 

PROGRAMM

 

Freitag, 11.01.

16.00 Uhr bis 18.00 Workshop Benny Greb

20.00 Uhr: BENNY GREB & THE DRUMWEEKEND BAND

 

Samstag: 12.01.

13.00 Uhr bis 14.30 Uhr Workshop Jost Nickel

15.30 Uhr bis 17.00 Uhr Workshop Jost Nickel

19.30 Uhr: Concert Jost Nickel & THE FUNKBROTHERS OF REGENSBURG feat. STEFFI DENK

23.00 Uhr: Drum’n’Bass Party mit „STIX ON SPEED“ (jan „Stix“ Pfennig) im KOSMONAUT

 

Sonntag: 13.01.

13.00 Uhr bis 15.30 Uhr: Workshop mit Gerwin Eisenhauer

16.00 Uhr bis 17.30 Uhr: Workshop mit Anika Nilles

19.30 Uhr: Concert mit Gerwin Eisenhauer’s TRIO ELF & Anika Nilles + THE FUNKBROTHERS OF REGENSBURG

 

DIE DOZENTEN:

ANIKA NILLES

ist derzeit wohl eine der weltweit bekanntesten und angesagtesten Schlagzeugerinnen.

Ihre Videos haben inzwischen Aufrufe von mehr als 13 Millionen Zuschauern aus der ganzen Welt.

Vor allem ihr „Pocketplaying“ ist von allen Drummagazinen auf der ganzen Welt gefeiert worden, genauso ihr Konzept von „Quintolen“- Grooves und Feels.

Als Solo-Künstlerin und Clinician tourte sie durch die USA, China und ganz Europa. Auch ihre Drumcamps sind auf der ganzen Welt voll.

Schliesslich schaffte sie es letztes Jahr sogar auf die Titelseite des „Modern drummer“-Magazins und tourt mit ihrem eigenen Projekt „Nevell“, deren erstes Album es bis in die TOP 200 der amerikanischen Charts geschafft hat. Anika gewann den ‘Modern Drummer Readers Poll’ in der Kategorie ‘Up And Coming Artist’ als auch ‘#1 Rising Star’ im “DRUM!” Magazine sowohl 2015 als auch 2016.

 

JOST NICKEL

Seit dem Erscheinen von Jan Delays Platin-CD „Mercedes Dance“ im Jahr 2006 ist Jost Nickel Drummer bei Jan Delay & Disko No.1.

Vorher hat er sich unter anderem als Drummer/Musical Director bei Mousse T., Seeed, Sasha und Randy Brecker einen Namen gemacht.

2016 wurde Jost als „Best Clinician“ im Modern Drummers Readers Poll nominiert und von musicradar (UK) als einer der 10 besten Clinicians der Welt geehrt.

Auftritte auf der Pasic in den USA, der Namm Show in Los Angeles, der London Drum Show, dem Meinl Drum Festival, dem Tam Tam Festival in Spanien und der UK Drum Show.

Seine zwei Lehrbücher „Jost Nickels Groove Book“ und das kürzlich erschienene „Jost Nickel Fill Book“ erfreuen sich bei Schlagzeugern auf allen Kontinenten großer Beliebtheit.

Jost, der am Drummers Collective in New York studiert hat, ist Dozent an der Popakademie Mannheim und schreibt Workshops u.a. für Modern Drummer (USA), Drummer (UK), Rhythm and Drums (Japan), Batterie (Frankreich) und alle deutschen Schlagzeugzeitungen.

 

BENNY GREB

Benny Greb gilt als das deutsche Aushängeschild in der internationalen Drummerwelt.

Seine DVD „The Language of Drumming“ war nach ihrem Erscheinen 2009 der weltweit meistverkaufte Lehrfilm im Bereich Musik.

Seine selbst konzipierten Drum Camps finden unter dem Titel „Benny Greb Master Session“ überall auf der Welt statt, von New York, Tokio bis Singapur.

Als Drummer spielte er mit Stoppok, Thomas D., dem NDR-Orchester und dem Jazzmusiker Nils Wülker.

2016 wurde er mit dem ECHO Jazz in der Kategorie Instrumentalist des Jahres national Drums/Percussion ausgezeichnet.

Das Magazin „Modern Drummer“ wählte ihn 2013 zum besten Clinician und Educator und zeichnete auch sein Buch „The Language Of Drumming“ als bestes Lehrwerk des Jahres aus.

Im Drum Magazine wurde er gleich in drei aufeinanderfolgenden Jahren zum Clinician des Jahres gekürt.

Benny Greb hat in Zusammenarbeit mit Sonor seine eigene Signature Snare entwickelt. Für Meinl entwarf er eine Becken-Serie, für Vic Firth spezielle Drumsticks.

 

GERWIN EISENHAUER

studierte er Schlagzeug am Drummers Collective in New York City.

Seit Anfang der 90er Jahre spielt er mit so unterschiedlichen Künstlern wie Angelika Milster, Dave Valentin, Robby Ameen, Milton Nascimento, Maucha Adnet, Paula Morellenbaum, Tim Lefebvre, Georg Ringsgwandl, Maria Gadu u.v.a.

Mit seiner Band TRIO ELF spielte er bis heute 7 Alben für das ENJA - Label ein und tourt seit 2006 durch ganz Europa, Südamerika und die USA.

Die Band erhielt 2016 den „Bremer Jazzpreis“. 2010 erhielt Gerwin den Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz und 2012 den Kulturpreis der Stadt Regensburg.

Speziell durch seine eigene Technik für Drum’n’Bass und Junglebeats am akustischen Schlagzeug und durch eine von MEINL-Cymbals produzierte Videoreihe wurde er international bekannt.

Er hielt zahlreiche Workshops unter anderem in New York City, Las Vegas, Rio de Janeiro und Guatemala zum Thema „Drum’n’Bass“ am akustischen Schlagzeug.

Für den Verlag EDITION DUX schrieb er mehrere Unterrichtswerke für Schlagzeug.


Newsletter | Facebook | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | © music academy Regensburg