Veranstaltungarchiv - im Detail

15.11.2012 20.00 Uhr
CHRISTINA LUX & REENTKO

 



Als „die zärtlichste Verführung der deutschen Songwriter-Szene und konkurrenzlos gut“ hat sie die renommierte Fachzeitschrift „Akustik Gitarre“ 2008 bezeichnet. Christina Lux ist eine zartbesaitete Künstlerin mit großem Herzen, klarem Verstand und großer Lust auf Poesie. Ihre Lyrik hebt sich angenehm von so manchem populären Klischee ab. Ihre Songs drängen sich nicht auf, sie schleichen sich eher ins Bewusstsein.
Die Songwriterin, Gitarristin und Sängerin hat sich für ihr neues Album „Playground“ mit dem aus Dresden stammenden Gitarristen Reentko zusammengetan und einen Reigen intimer Songs aufgenommen, wie man sie nicht alle Tage zu hören bekommt.
Auch mit ihrem siebten Album fordert diese Songpoetin mit ihren Liedern sich selbst ebenso heraus wie ihre Zuhörer. Wie so oft betreibt sie mit nachdenklich-poetischen Lebensbetrachtungen eine beherzte Seelenschau, spürt den tauben Stellen ihrer eigenen Biographie nach. Das tut sie mit respektgebietender Kompromisslosigkeit. Selbst aufrüttelnde Themen versteht sie mit großem Einfühlungsvermögen in poesievolle Zeilen zu gießen.
Die Songs beschränken sich zumeist auf ein Minimum an Instrumentierung, aber erzeugen dabei ein Maximum an Atmosphäre – eine schöne Reduktion auf das Wesentliche.
Die intensiven kraftvoll-ruhigen Arrangements sind nicht nur den künstlerischen Stärken von Christina Lux zu verdanken, sondern auch der einsamen Klasse des Musikers Reentko, der als Songwriter und Gitarrist schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde und unter anderem für die Semperoper Dresden und den Cirque du Soleil arbeitet. Sei es an der Gitarre, am Piano, mit dem E-Bow oder mit vielfältigster Perkussion, stets gelingt es ihm, den Songs ein Höchstmaß an Raum und Tiefe zu verleihen, was den Kompositionen zusätzliche Spannung und Dynamik verleiht.
Christina Lux ist in ihrer künstlerischen Vita weite Wege gegangen. In jungen Jahren arbeitete die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin mit Edo Zanki und Fury In The Slaughterhouse, mit internationalen Stars wie Jon Lord und Mick Karn. Einige Jahre gehörte sie der A-cappella-Formation Vocaleros an. Mit ihrem eigenen Trio reüssierte sie bei den Jazztagen in Leverkusen wie auf dem Montreux Jazz Festival.
 
„Sinnlich, tief, verführerisch, fesselnd. Selten, dass ein Live-Auftritt so ganz und gar von der Stimme eines einzigen Künstlers und seiner Akustikgitarre getragen wird und dabei so durchgehend unterhaltend ist.“
Göttinger Tageblatt 2010

  
www.christinalux.de
 
Eintritt: 17.- / 15.-



Newsletter | Facebook | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | © music academy Regensburg